Press Contacts

EUROPE
Jennifer Celesia
+44 (0) 207 324 1360

NORTH AMERICA
Julie Smith 
+1 616 393 1453

LATIN AMERICA
Osberto Pellecer 
+50256948750

ASIA PACIFIC
Angela Ng
Angela.Ng@haworth.com

Einigung mit Arbeitnehmervertretern - Zukunft von Haworth Deutschland gesichert

Von Benutzer nicht gefunden | Mrz 24, 2014
Der Büromöbelhersteller Haworth GmbH hat heute bekanntgegeben, dass Geschäftsführung und Arbeitnehmervertreter einen wichtigen Schritt in den Verhandlungen zum Zukunftsprojekt Haworth Deutschland weiter gekommen sind. Die Muttergesellschaft hat daraufhin eine Finanzierungszusage für die Restrukturierung erteilt.
  • Standort Ahlen wird geschlossen
  • Transfergesellschaft zur Qualifikation und Unterstützung der Mitarbeiter bei der Suche nach neuen Arbeitsplätzen
  • Arbeitsplatz- und Standortgarantie für zwei Jahre sowie Aufbau weiterer Arbeitsplätze in Bad Münder
  • 6 Mio. Euro Investitionen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit in den kommenden beiden Jahren

23. Dezember 2013, Bad Münder/Ahlen  – Der Büromöbelhersteller Haworth GmbH hat heute bekanntgegeben, dass Geschäftsführung und Arbeitnehmervertreter einen wichtigen Schritt in den Verhandlungen zum Zukunftsprojekt Haworth Deutschland weiter gekommen sind. Die Muttergesellschaft hat daraufhin eine Finanzierungszusage für die Restrukturierung erteilt.

Der Standort Ahlen wird innerhalb eines Jahres geschlossen und nach Bad Münder verlagert. Mitarbeitern werden Umzugsangebote nach Bad Münder unterbreitet, wo neue Arbeitsplätze geschaffen werden sollen. Für die vom Arbeitsplatzabbau betroffenen Mitarbeiter wird eine Transfergesellschaft zur Weiterqualifizierung und aktiven Unterstützung bei der Suche nach neuen Arbeitsplätzen eingerichtet.

In Bad Münder wurde eine Arbeitsplatz- und Standortgarantie für die nächsten zwei Jahre vereinbart. Die Belegschaft akzeptiert dafür flexiblere Arbeitsbedingungen, eine 37,5-Stunden-Woche sowie den Verzicht auf Sonderzahlungen.

Für eine abschließende Einigung sind noch Sozialauswahl sowie ein neues leistungsorientiertes Prämiensystem zu definieren. Dies ist für den Januar vorgesehen.

Henning Figge, Vice President Europe und Geschäftsführer der Haworth GmbH, erklärt: „Ich bin froh darüber, dass wir weitgehend eine Einigung erzielen konnten. Wir haben ein Fundament geschaffen, das uns ermöglichen wird, das Unternehmen fortzuführen und erfolgreich für die Zukunft aufzustellen. Einige Details müssen im Januar noch ausgearbeitet und vereinbart werden.“

Das Unternehmen will nun das Augenmerk auf die Stärkung des Umsatzes durch innovative Produkte und Dienstleistungen sowie auf optimierte Prozesse legen. Die Muttergesellschaft Haworth Inc. stellt hierfür u.a. 6 Mio. Euro für Investitionen u.a. in neue Laserkanten-Technologie zur Verfügung. „So wollen wir unsere Wettbewerbsposition verbessern und nachhaltig profitabel wachsen“, betont Figge.

Haworth ist ein familiengeführtes Unternehmen in dritter Generation. Gegründet wurde es 1948 in Holland, Michigan von G.W. Haworth. Mit über 6.000 Mitarbeitern produziert und vertreibt Haworth Büromöbel auf den drei Kernmärkten Nordamerika, Europa und Asien und erzielte in 2012 damit einem Gesamtumsatz von 1,3 Mrd. USD. In Deutschland beschäftigt Haworth rund 400 Mitarbeiter an den Standorten Ahlen und Bad Münder. 
www.haworth.de

Rückfragen bitte an:
Felix Kröncke (felix.kroencke@haworth.com, +491622781147)