Press Contacts

EUROPE
Jennifer Celesia
+44 (0) 207 324 1360

NORTH AMERICA
Julie Smith 
+1 616 393 1453

LATIN AMERICA
Osberto Pellecer 
+50256948750

ASIA PACIFIC
Angela Ng
Angela.Ng@haworth.com

Haworth auf der Orgatec

Von Bruce Drummond | Sep 03, 2014
Auf der Orgatec vom 21. bis zum 25.10. 2014 in Köln präsentiert sich Haworth in Halle 9 auf Stand B50.
Mit „The Craft of Spacemaking™“ bekräftigt Haworth den Wechsel vom Büromöbelhersteller zum Anbieter von Lösungen für die moderne Arbeitswelt.

Das global agierende Unternehmen für Büromöbel präsentiert auf der Orgatec „The Craft of Spacemaking™“ und zeigt damit, wie die Ansprüche moderner Organisationen an den Arbeitsraum erfüllt werden können. Dabei stützt sich Haworth auf das Wissen aus mehreren Forschungsprojekten,die gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Design neue Erkenntnisse über die Gestaltung von Arbeitswelten brachten. Das Fazit aus allen Studien führte zum Kerngedanken von „The Craft of Spacemaking™“: Ein optimaler Arbeitsplatz wird getragen von der ihm eigenen Atmosphäre, die sich aus dem Zusammenspiel unterschiedlicher Einflussfaktoren ergibt. Die Zusammenarbeit aller Faktoren erschafft den Raum, also „The Craft of Spacemaking™“. Je nachdem, wie sich diese Faktoren (z.B. formell vs. informell, privat vs.öffentlich, langfristig vs. kurzweilig) zueinander verhalten, entstehen unterschiedliche Arbeitswelten, die den Fokus auf jeweils andere Schwerpunkte legen. So spielt heutzutage nicht mehr nur die Art der Aufgabe bei der Gestaltung des optimalen Arbeitsplatzes eine Rolle, sondern auch, inwieweit diese Aufgabe alleine oder mit anderen gelöst, mit welchen technischen Hilfsmitteln präsentiert und in welchem Umfeld sie bearbeitet wird. Diese neuen Erkenntnisse und die neue Herangehensweise spiegeln sich im Design zahlreicher Produktneuheiten wider, die Haworth zum ersten Mal auf der Orgatec 2014 in Europa vorstellt. Darunter repräsentiert zum Beispiel die neue Produktlinie „Openest“ von Patricia Urquiola die Einsicht, dass Arbeitsplätze eine Balance zwischen Privatheit und Konzentration auf der einen Seite, und Diskussionskultur und Offenheit auf der anderen Seite ermöglichen müssen. Das neue Selbstverständnis von Haworth Europa wird auch in der Architektur des Messestandes deutlich, der vom Studio Urquiola entworfen wurde und die Idee „The Craft of Spacemaking™“ durch das Design erlebbar und erfahrbar macht. Die italienische Marke Cappellini, die zur Haworth-Gruppe gehört, hat das „Cappellini Café“ konzipiert und zeigt einige neue Produkte mit dem bewährten Design-Anspruch.