Press Contacts

EUROPE
Jennifer Celesia
+44 (0) 207 324 1360

NORTH AMERICA
Julie Smith 
+1 616 393 1453

LATIN AMERICA
Osberto Pellecer 
+50256948750

ASIA PACIFIC
Angela Ng
Angela.Ng@haworth.com

Haworth veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht für 2014

Von Bruce Drummond | Mai 27, 2015

2015 Sustainability ReportMit dem Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2014 setzt Haworth sein Bekenntnis  fort, über den Fortschritt wichtiger globaler Ziele wie nachhaltige Fertigung, nachhaltige Designstrategien und LEED®-Zertifizierungen von Haworthgebäuden und -räumlichkeiten weltweit zu berichten.

Haworth engagiert sich, die negativen Auswirkungen der Fertigungs- und Entwicklungsprozesse auf die Umwelt zu verringern. Einige der konkreten Ziele der vergangenen zehn Jahre sind: Erreichen des Status „zero waste to landfill“ (kein Deponieabfall aus Produktionsprozessen), eine Verpflichtung zu nachhaltiger Forstwirtschaft und Fortschritt bei der Entfernung von 56 potentiell gesundheits- und/oder umweltschädlichen Chemikalien als Teil der Haworth „Banned Chemicals“-Initiative. Im Jahr 2014 wurden diese Ziele unterstützt durch die Reduzierung des Abfallanteils zur externen energetischen Verwertung (für nicht recycelbare Stoffe) in  den nordamerikanischen Produktionsstätten um nahezu 40% seit 2010 und die Verringerung des Phosphorausstoßes (Abwasser) um fast 40% seit 2012. Darüber hinaus investierte die Haworth-Laminierungsanlage in Holland, Michigan, in verschachtelte Router und in eine Neugestaltung der Anlage, mit der zum Ende des Jahres 2015 eine Erhöhung der Holzmaterialeffizienz um 80% erwartet wird. Über das Jahr 2014 erneuerten alle Haworth-Fertigungseinrichtungen ihre ISO 14001-Zertifizierungen; Fabriken in Deutschland, der Schweiz und China außerdem deren OHSAS 18001-Zertifizierungen (Gesundheits- und Arbeitsschutzmanagementsystem).

Haworth ist sich bewusst, dass eine nachhaltige Organisation das Leben ihrer Mitarbeiter bereichern und die Regionen unterstützen sollte, in denen das Unternehmen Geschäfte durchführt. Zudem sollte sie als eine ethisch verantwortungsvolle Organisation betrieben werden. Der Nachhaltigkeitsbericht für 2014 beinhaltet Informationen über die Aktivitäten von Haworth in diesen Bereichen, wie beispielsweise über Prinzipien zum Wohlbefinden im Berufsalltag, die Regionen belebende Veranstaltungen, Gärten für und von Mitarbeitern, Spenden an lokale Organisationen aus Recyclingprojekten, Programme zur Förderung kultureller Vielfalt, Sicherheitsmaßnahmen und den globalen Lieferantenkodex.

Haworth wird im Jahr 2015 weiterhin sein Engagement für nachhaltige Arbeitsraumgestaltung verstärken, indem die Erfahrungen von Nachhaltigkeit bis hin zu Wohlbefinden durch die Anwendung des WELL® Building-Standards erweitert wird. Die neuen Ausstellungsräume in Los Angeles und Shanghai sind Pilotprojekte für diesen Standard, der ein leistungsorientiertes System zur Messung, Zertifizierung und Überwachung zur Förderungen der Gesundheit und des Wohlbefindens der Menschen bietet. Haworth Nordamerika wird außerdem weiterhin am „Project Clarity“  arbeiten – der Reduzierung von Phosphor und Sedimentbelastungen des Lake Macatawa Watershed in West Michigan. Im Jahr 2014 wurden 28,6 Hektar landwirtschaftlicher Fläche an die Gemeinden im Großraum Holland und Zeeland in Michigan gespendet. Über die nächsten 5 Jahre bemühen sich die Gemeinschaft, das Outdoor Discovery Center, Macatawa Greenway und mehr als 30 Organisationen in West Michigan, Unternehmen und Regierungsbehörden, in einer außergewöhnlichen Anstrengung die Phosphorbelastung um 70% zu reduzieren, um die 1126 Kilometer an Flüssen, Wasserläufen und Kanälen wiederherzustellen.